Loading…
This event has ended. Visit the official site or create your own event on Sched.
Das PLAY - Creative Gaming Festival lädt vom 4.-8. November 2020 dazu ein, unter dem Motto "Exploring Borders" die Grenzen digitaler Spiele zu entdecken, zu vermessen und zu überschreiten. Wo endet ein Spiel, wo beginnt die reale Welt? Wir gehen auf die Suche nach unsichtbaren Trennlinien, Hindernissen und Begrenzungen, die uns in Games begegnen, und fragen: Welche Grenzziehungen sind für digitale Spiele unvermeidbar, welche gehören endlich abgeschafft? Dies gilt es bei PLAY20 gemeinsam herauszufinden!
In diesem Jahr findet das PLAY - Creative Gaming Festival in einer komplett neuen Form statt. Wie eh und je werden auch bei PLAY20 das Mitmachen, Ausprobieren, Diskutieren, Programmieren, Entdecken und natürlich das Spielen im Mittelpunkt stehen.
Mehr zum diesjährigen Programm erfahrt ihr in den kommenden Wochen. Stay tuned!
avatar for Christiane Schwinge

Christiane Schwinge

Artistic Direction
Christiane Schwinge (sie/ihr) ist Diplom-Pädagogin und arbeitet als freie Medienpädagogin in verschiedenen Bildungsbereichen. Sie ist Gründungsmitglied und Sprecherin der Initiative Creative Gaming, in der sie sich für einen kreativen, kompetenten und kritischen Umgang mit Computerspielen stark macht. Sie gehört zum Leitungsteam der ComputerSpielSchule Hamburg und hat zudem die ComputerSpielSchule Online mit ins Leben gerufen. Als langjähriges Mitglied des jaf – Verein für medienpädagogische Praxis Hamburg e. V. realisiert sie medienpädagogische Projekte in den Bereichen Film und Internet. Daneben ist sie als Lehrbeauftragte an Hochschulen tätig.
Seit mehr als zehn Jahren liegt ein Fokus ihres Schaffens auf der Verknüpfung von Medienkunst und Medienpädagogik im Bereich der digitalen Spiele. Immer wieder beschäftigt sie sich dabei mit der Verknüpfung von Games mit Theater, Performance und Choreografie, was sich u. a. jedes Jahr im PLAY-Programm widerspiegelt.
Zu ihren Lieblingsspielen gehören Games wie B.U.T.T.O.N., Octodad und Mimics, weil sie gleichermaßen bescheuert, lustig und unspielbar sind.

--------------------------------------------

Christiane Schwinge (she/her) holds a degree in pedagogy and works as a freelance media educator in various fields of education. She is a founding member and speaker of the independent and nonprofit Initiative Creative Gaming, thus she campaigns for the creative, capable and critical use of digital games. She is part of the direction of the ComputerSpielSchule Hamburg and also co-initiated the ComputerSpielSchule Online. As a long-standing member of the jaf – Verein für medienpädagogische Praxis Hamburg e. V. she realizes media educational projects in the areas of film and the internet. Besides, she works as a lecturer at different universities.
For more than ten years now, her work has focused on linking media art and media education in the field of digital games. She is frequently engaged in linking games with theatre, performance and choreography, which is reflected in the PLAY program every year.
Among her favorite games are B.U.T.T.O.N., Octodad and Mimics, because they are equally silly, funny and unplayable.