Loading…
This event has ended. Visit the official site or create your own event on Sched.
Das PLAY - Creative Gaming Festival lädt vom 4.-8. November 2020 dazu ein, unter dem Motto "Exploring Borders" die Grenzen digitaler Spiele zu entdecken, zu vermessen und zu überschreiten. Wo endet ein Spiel, wo beginnt die reale Welt? Wir gehen auf die Suche nach unsichtbaren Trennlinien, Hindernissen und Begrenzungen, die uns in Games begegnen, und fragen: Welche Grenzziehungen sind für digitale Spiele unvermeidbar, welche gehören endlich abgeschafft? Dies gilt es bei PLAY20 gemeinsam herauszufinden!
In diesem Jahr findet das PLAY - Creative Gaming Festival in einer komplett neuen Form statt. Wie eh und je werden auch bei PLAY20 das Mitmachen, Ausprobieren, Diskutieren, Programmieren, Entdecken und natürlich das Spielen im Mittelpunkt stehen.
Mehr zum diesjährigen Programm erfahrt ihr in den kommenden Wochen. Stay tuned!
avatar for Susanne Schuster

Susanne Schuster

PLAY Couch

Susanne Schuster (sie/ihr) arbeitet seit 2014 als Dramaturgin und Festivalleiterin in den freien darstellenden Künsten. Sie studierte Dramaturgie in Leipzig und Inszenierung der Künste und der Medien in Hildesheim. Seit 2018 promoviert sie dort zum Thema “PerformingAlgorithm – Digitalität als ästhetische Praxis”. 
Von 2017 bis 2020 leitete sie gemeinsam mit Julian Kamphausen das Festival Hauptsache Frei in Hamburg, für das sie u.a. den Digital Track im Rahmenprogramm entwickelt hat. Gemeinsam mit Ricardo Gehn ist sie Gründungsmitglied der Medien- und Theatergruppe OutOfTheBox, mit der sie spekulative Software und performative Erfahrungsräume gestaltet.

www.outofthebox-now.de


---



Susanne Schuster (she/her) has been working as a dramaturg and festival director in the liberal performing arts since 2014. She studied dramaturgy in Leipzig and staging of the arts and media in Hildesheim. Since 2018, she has been working on her doctoral thesis on “PerformingAlgorithm – Digitalität als ästhetische Praxis” (PerformingAlgorithm - Digitality as an aesthetic practice). 
From 2017 to 2020 she directed the festival Hauptsache Frei in Hamburg together with Julian Kamphausen, for which she developed, among other things, the Digital Track in the supporting program. Together with Ricardo Gehn she is a founding member of the media and theater group OutOfTheBox, with which she designs speculative software and performative spaces of experience.


www.outofthebox-now.de